lazyload

Der Trockner setzt Flecken dauerhaft fest

Die unliebsamen Flecken auf unserer Kleidung sind allgegenwärtig. Und kleckern können nicht nur Kinder besonders gut: Wie schnell ist das Salatdressing auf das Shirt oder das Hemd gespritzt – oder der Senf auf die Hose getropft. Wer das Malheur bemerkt und die Wäschestücke schnell vorbehandelt und wäscht, hat gute Chancen, sein Kleidungsstück wieder fleckenfrei zu bekommen.

Je länger Flecken aber im Gewebe verbleiben, desto tiefer dringen sie ins Gewebe ein und desto schwieriger ist es, sie wieder vollständig zu entfernen. Werden hartnäckige und getrocknete Flecken nicht bemerkt und ohne Vorbehandlung gewaschen, bleibt der Fleck genau da, wo er sein Unheil begonnen hat. Eine Vorbehandlung nach der ersten Wäsche bringt oft nur noch eine Verminderung des Flecks. Vor allem Wärme setzt Flecken quasi im Gewebe fest: Wird das fleckige Kleidungsstück also im Trockner getrocknet, ist es sehr schwer – oft unmöglich, den Fleck nochmals restlos zu entfernen.

Daher folgende Regeln:

1. Wenn möglich, Flecken sofort vorbehandeln. Hier wirken unsere Fleckenvorbehandlungen „Enzymkraft“ und „Aktivsauerstoff“ wahre Wunder. Anschließend waschen.

2. Kleidung vor dem Waschen nach Flecken untersuchen – gerade bei Kinderkleidung lohnt sich der Blick vor dem Waschen immer.

3. Kleider mit Flecken nicht in den Trockner geben. Noch feuchtes Textil vorbehandeln und gleich nochmals waschen.