lazyload

Hach, wie schön kann doch der Herbst sein. Nebelschwaden verleihen den buntbelaubten Wäldern die ersehnte herbstliche Mystik, und endlich sehen wir sie auch wieder, leuchtend orange, auf dem Markt oder am Straßenrand zum Verkauf: Kürbisse in allen Formen und Größen. Nicht nur für leckere Suppen und Chutneys eignet sich das wunderbare Herbstgemüse, sondern auch für gruselige Halloweengesichter und leuchtende Gartengeister. Doch so vielseitig der knallorange Gemüseliebling auch ist, so hartnäckig sind seine Spuren, die er hinterlässt: Flecken auf der Kleidung und verfärbte Hände.

Hier lässt sich Abhilfe schaffen:

Flecken auf der Kleidung

Kürbisflecken gehören zu den Farbflecken, die man am besten mit der HAKA Fleckenvorbehandlung Aktivsauerstoff vorbehandeln kann. Ist Kürbis mit fetthaltigen Lebensmitteln wie Sahne oder Kokosmilch verarbeitet worden, bedarf es zusätzlich noch einer Vorbehandlung mit Enzymen, die die fetthaltigen Verbindungen auflösen. Hier kommt unsere zweiter Fleckenengel mit Enzymkraft zum Einsatz.

Wie immer gilt: Die Flecken bestenfalls so schnell wie möglich behandeln:

Den Fleck anfeuchten. Zuerst die Fleckenvorbehandlung mit Aktivsauerstoff auftragen, danach die Fleckenvorbehandlung Enzymkraft. Nicht länger als 15 Minuten einwirken lassen. Das Kleidungsstück ausspülen oder wie gewohnt waschen.

Verfärbte Hände

Orange verfärbte Hände und Nägel sind immer ein kleiner Wehmutstropfen, wenn man Kürbisse verarbeitet. Auch hier gibt es Tipps, wie sich das umgehen lässt.

Hände vorher mit einer Hautschutzcreme eincremen.
In rissige und trockene Haut setzen sich die Farbpigmente des Kürbisses schneller und tiefer fest. Sind die Hände davor eingecremt, bleibt kaum Farbe an den Händen haften.

Unser Tipp: Mit der Euterpflege oder dem Hautbalsam lassen sich die Hände kürbisfein vorbereiten.

Handwaschpaste, wenn die Hände doch verfärbt sind
Mit einer Handwaschpaste mit Peelingpartikeln bekommt man Verfärbungen gut entfernt. Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass die Haut durch die Peeling-Körper nicht verletzt wird. Am besten pflegt man die Hände danach mit einer Hautschutzcreme.

Unser Tipp: Die Handwaschpaste von HAKA ist besonders schonend durch fein gemahlenes Walnussgranulat und beschädigt die Hautschichten nicht.

Unsere Lieblingsrezepte

lazyload

Kürbis-Kokos-Suppe

Zutaten

1 Zwiebel, 1 kleine Peperoni, 650g Kürbisfleisch (z.B. Hokkaido), 1-2 TL frischer Ingwer, 600ml Gemüsebrühe, 400ml Kokosmilch, 2 EL Olivenöl, 2 Kartoffeln, 1 Karotte. Zum Abschmecken Curry, Salz und Pfeffer.

Zubereitung

Zwiebel schälen, fein hacken. Peperoni in schmale Ringe schneiden, Menge ist abhängig von der Schärfe und dem eigenen Geschack. Kürbisfleisch würfeln. Kartoffeln und Karotte schälen und klein würfeln, Ingwer schälen und fein würfeln.

Die Zutaten im großen Topf mit der Gemüsebrühe aufgießen, aufkochen und bei kleiner Hitze 15 bis 20 Minuten sanft köcheln.

Die Suppe pürieren und mit der Kokosmilch erwärmen (bitte nicht kochen lassen). Das ganze mit Curry, Salz und Pfefffer abschmecken.

lazyload

Kürbis-Chutney 

Zutaten

ca. 600g Kürbisfleisch, 1 kleine Zwiebel, 1-2 Knoblauchzehen, 40g frischen Ingwer, 1 rote Chillichote, 2 EL Öl, 100g Rosinen, 200g Zucker, 300ml Wasser, 300ml Essig. Zum Abschmecken Salz und Pfeffer.

Zubereitung

Kürbisfleisch in kleine Würfel schneiden (wenn man es feiner haben möchte kann man es auch raspeln), Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und fein würfeln oder reiben. Die Chilischote längs halbieren, Kerne entfernen und in feine Streifen schneiden.

Alles, bis auf den Kürbis, in einem heißen Topf mit Öl anschwitzen, Zucker zugeben und karamellisieren lassen. Mit dem Essig und Wasser ablöschen und aufkochen lassen. Den Kürbis und die Rosinen dazugeben und unter Rühren bei mittlerer Hitze 20min kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Verschenken in schöne Gläser abfüllen und herbstlich dekorieren.