Eine strahlend saubere Küche ist keine Hexerei

Kennen Sie das auch? Nach dem Kochen sieht die Küche oft aus wie ein kleines Schlachtfeld. Obwohl danach alles wieder aufgeräumt und geputzt wird, sollte eine gründliche Reinigung der Küche trotzdem regelmäßig erfolgen. 

Kochen, Abwaschen und Aufbewahren. Die Spuren des täglichen Lebens dringen auch in die verstecktesten Winkel der Küche vor. Denken Sie dabei nur an das Kochfeld und den Backofen. Fettspritzer vom letzten Sonntagsbraten findet man auch nach Tagen noch neben dem Herd auf der Arbeitsplatte. Auch im Kühlschrank geht schnell mal etwas daneben und verteilt sich auf den Gittern, dem Boden oder auf den anderen Lebensmitteln. Und beim Einräumen der Spülmaschine sieht es nicht anders aus: Ein kleiner Rest Kaffee in der Kaffeetasse und schon ist alles vollgespritzt. Vom Fett und Staub auf der Dunstabzugshaube ganz zu schweigen. Und dabei ist ganz egal, ob Sie nur für sich oder die ganze Familie kochen. Wird in der Küche etwas Leckeres gezaubert, dann bleibt die Verschmutzung leider nicht aus.

Küche putzen – effektiv und schnell

Sie suchen starke Helfer die Ihre Küche wieder auf Hochglanz bringen?

Wir haben für Sie 9 schlaue HAKA-Tipps zusammengestellt die Ihnen das Putzen erleichtern sollen. Bei jedem Tipp erfahren Sie mehr über unsere "Küchen-Profis" und deren Spezialgebiet. HAKA Produkte sind sanft zu Ihrer Haut, sodass Sie Ihre Hände beim Kücheputzen nicht unter Putzhandschuhen verstecken müssen. 

Tipps zum einfachen Reinigen der Küche

 

1. Kalkspuren in der Küche: 

Kalkspuren in der Küche sind oft lästig. Vor allem der Wasserhahn verkalkt immer wieder. Aber auch an Blumenvasen bilden sich oft unschön aussehende Kalkränder. Abhilfe schafft der HAKA Kraftreiniger.  Er ist natürlich stark gegen Kalk und Schmutz und dabei besonders hautfreundlich. Die zu reinigende Oberfläche einfach mit dem Kraftreiniger einsprühen, kurz einwirken lassen, mit Wasser nachspülen und mit einem trockenen Tuch nachpolieren. Sind die Verschmutzungen sehr hartnäckig, einfach die Einwirkzeit des Reinigers erhöhen. 

2. Spüle und Armaturen in Hochglanz:

Ihre Spüle und Armaturen werden täglich beansprucht. Kalk- und Schmutzflecken lassen daher nicht lange auf sich warten. Die Lösung: HAKA Edelstahlpflege – putzen, pflegen und schützen in einem Schritt. Je nach Fläche, ein paar Sprühstöße auf die Oberfläche geben und mit einem weichen Schwamm die Flecken entfernen. Spüle und Wasserhahn sind nachhaltig sauber und glänzend.

3. Der Doppeltipp für die Dunstabzugshaube:

Um unerwünschte Essensgerüche auf lange Sicht zu vermeiden, sollten Sie den Metallfettfilter von der Abzugshaube regelmäßig in der Spülmaschine reinigen. Für den Fettschmutz und Staub auf der Dunstabzugshaube sind der HAKA Fettreiniger und die HAKA Edelstahlpflege absolute Geheimtipps. Mit ein paar Sprühern und einem weichen Lappen ist die Edelstahloberfläche nicht nur wieder sauber, sondern auch gepflegt und geschützt vor Wiederverschmutzung. Einen schönen Glanz gibt es ohne viel Mühe dazu.

 

4. Fettflecken und Schmierfilm auf Flaschen:

Auf Ölflaschen, Deko-Töpfen und vielen anderen Gegenständen, die im Küchenbereich außerhalb der Schränke stehen, sammelt sich nach einiger Zeit ein Fettfilm. Mit dem HAKA Fettreiniger lässt sich dieser kinderleicht entfernen.

 

5. Verkrustungen im Backofen:

Bei eingebrannten Verkrustungen und Fettspritzern im Backofen, wirkt der HAKA Fettreiniger schon bei geringer Dosierung Wunder. Ein paar Spritzer HAKA Fettreiniger auf die Oberfläche geben, diesen dann ein paar Minuten einwirken lassen und mit einem Scheuervlies z.B. Flor-Net Cellu-Pads sauber wischen. Voilà, alles glänzt wie neu!

6. Bakterien und Viren im Kühlschrank:

Um die Küche von Bakterien und Viren zu befreien, reinigen Sie den Kühlschrank und andere Oberflächen regelmäßig mit dem HAKA Hygienereiniger. So haben die Plagegeister keine Chance mehr und auch im Kühl- und Gefrierfach herrscht wieder hygienische Sauberkeit. 

 

 

7. Glänzendes Ceran-Kochfeld? Kein Problem:

Glänzende Ceran-Kochfelder sind oft weit entfernt von der Realität. Eingebrannte Kochränder durch übergelaufenes Nudelwasser & Co. machen den Herd schnell unansehnlich und gehören doch zum täglichen Leben. Hartnäckigen Schmutz sowie Fett- und Wasserflecken auf dem Kochfeld lassen sich im Handumdrehen mit der HAKA Scheuermilch entfernen.

Anschließend die Pflege mit dem HAKA Balsam für Glaskeramik nicht vergessen. Danach glänzt Ihr Kochfeld nicht nur toll, sondern es wird besonders gut geschützt. Damit beim nächsten Mal Überkochen auch nichts mehr in die Herdplatte einbrennt.

8. Gegen unangenehme Gerüche in der Spülmaschine:

Ihre Spülmaschine riecht auch nach dem Spülgang noch unangenehm nach Essensresten? Dann sollten Sie zunächst das Abfluss-Sieb mit einer Küchenbürste reinigen und anschließend mit unserem HAKA Maschinenreiniger einen Waschgang ohne Geschirr vornehmen, um auch die Essensreste im Abfluss zu entfernen. Dadurch riecht Ihre Geschirrspüler nicht nur wieder angenehm frisch, gleichzeitig wird die Maschine auch vor Kalk- und Fettablagerungen geschützt. 

 

 

 

9. Der Mülleimer! Schnell gesäubert:

Täglich werden unterschiedliche Abfälle gesammelt. Dabei geht gern etwas daneben oder der Müllbeutel ist undicht. Um die Anzahl der Bakterien in Grenzen zu halten, sollten Sie diese Keimschleuder regelmäßig säubern. Schon ein kleiner Spitzer HAKA Neutralseife und etwas warmes Wasser genügt, um den Eimer einfach und schnell zu reinigen. Danach den Abfallbehälter gut abtrocken und das Sammeln der Abfälle kann weitergehen.